Arbeiterwohlfahrt Kreis Mettmann g GmbH Monheim am Rhein/Langenfeld / AWO Suchtberatung Langenfeld/ Monheim a.Rh.

Logo der Arbeiterwohlfahrt AWO
Wir bieten Beratung und Information bei Problemen mit Alkohol, illegalen Drogen und Medikamenten.

Unsere Schwerpunkte: 

  • Ambulante Beratung und Information
  • Vermittlung
  • Aufsuchende Arbeit/ Streetwork
  • Psychosoziale Betreuung Substituierter (Methadon)
  • Gruppenangebote
  • ambulantes Betreutes Wohnen
  • Veranstaltungen und Projekte zur Suchtprävention
  • Interkulturelle Beratung und Prävention


Wir sind Ansprechpartner

  • für Suchtgefährdete und Suchtkranke
  • für Familienangehörige und andere Bezugspersonen
  • für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in pädagogischen und sozialen Einrichtungen
  • für Betriebe zum Thema "Sucht am Arbeitsplatz"

Wir bieten Eltern:

...Information und Aufklärung über legale und illegale Drogen
...Information über Suchtvorbeugung
...Rat und Unterstützung zu allen Fragen bei Suchtgefährdung oder Suchtkrankheit ihrer Kinder

  • Unsere Angebote der Information und Beratung sind kostenlos
  • Wir haben eine gesetzliche Schweigepflicht
  • Zur besseren sprachlichen und interkulturellen Verständigung besteht die Möglichkeit, nach vorheriger Absprache, geschulte Laiendolmetscherinnen (MultiMo)aus verschiedenen Herkunftsländern zum Gespräch einzuladen. Die Dolmetscherinnen haben eine Schweigepflicht.
Straße:
Hauptstraße 93
PLZ/Ort:
40764 Langenfeld
Ansprechpartner:
Herr Requadt / Frau Hergl
Telefon:
02173/21444 (+50788 für Monheim)
Fax:
0 21 73/50205
Öffnungszeiten:
Telefonische Anmeldung unter 02173/50788: Mo-Do 10.00-12.00 Uhr und Fr 11.00-12.00 Uhr; Sprechstunde in Langenfeld: Do 16.00-18.