Anmeldeverfahren in den Kindertageseinrichtungen

Bereits im Jahr 2012 ist von der Stadt Langenfeld ein EDV-Anmeldeprogramm eingeführt worden, welches das Anmeldeverfahren in den Kindertageseinrichtungen vereinheitlichen und vereinfachen soll. Das Anmeldeprogramm ist nur für die KITAs zugänglich, da es wichtig ist, mit den Eltern im Gespräch zu bleiben und persönlich eine Anmeldung durchzuführen. Die Stadt Langenfeld hat sich aus diesem Grund gegen ein online Portal entschieden.

Verfahren:

Für die Anmeldung zum nächsten Kindergartenjahr (dieser ist immer am 01.08. eines Jahres) finden im vorhergehenden Herbst Tage der offenen Tür statt.

Dort können sich Eltern die Kindertageseinrichtungen ansehen und für Ihre Wunschkita entscheiden. Im Anschluss finden Anmeldewochen statt bzw. im Rahmen der offenen Tür können Anmeldungen vorgenommen werden. Sie als Eltern entscheiden dann, welche Einrichtung Ihnen am besten gefallen hat. Dort nehmen Sie dann die Anmeldung für den Betreuungsplatz Ihres Kindes mit der Priorität 1 vor. Möchten Sie Ihr Kind noch in weiteren Einrichtungen anmelden (Priorität 2, 3, usw.), so erfolgt dies ebenfalls in der KITA mit der Priorität 1. Somit haben Sie als Eltern bei der Anmeldung eine KITA als Ansprechpartner und müssen nicht in mehreren Einrichtungen vorsprechen.

Die Vergabe der Plätze erfolgt dann im Februar des Jahres (zum 01.08.). Dabei ist es kein Kriterium, wie früh die Anmeldung vorgenommen worden ist, wichtig ist aber, dass die Anmeldung rechtzeitig erfolgt (bis zum 30. November).

Die nächsten Tage der offenen Tür finden im Oktober/November 2019 statt. Im Anschluss finden dann die Anmeldungen in den Einrichtungen zum KITA-Jahr 2020/2021 (Eintritt zum 01.08.2020) statt. Bitte beachten Sie, dass KITAs in Trägerschaft der katholischen Kirche und des DRK keine Tage der offenen Tür anbieten, die Anmeldungen erfolgen nach telefonischer Terminabsprache.

Sollten Sie unterjährig durch Zuzug nach Langenfeld einen Kitaplatz benötigen, wenden Sie sich an Ihre Wunschkita oder melden sich bei  Herrn Vox im Rathaus.

Zusagen und Absagen:

Die Zusagen für die Kitapätze werden in der Kindertageseinrichtung ausgestellt. Das Verfahren gibt vor, dass erst die Plätze mit Prio 1 vergeben werden. Dann einige Tage später werden die Plätze Prio 2 zugesagt und dann erst folgen die weiteren Prio-Zusagen.

Jede Familie, die eine Zusage für einen Kitaplatz erhält, muss dann innerhalb von 14 Tagen diesen Platz annehmen (es liegt der Zusage ein entsprechender Bogen bei). Werden Plätze nicht angenommen, werden diese nach der Warteliste der Kita besetzt (Prio 1, 2, oder weitere je nach Länge der Warteliste).

Erst wenn dieses Verfahren abgeschlossen ist, ca. Ende Februar/ Anfang März, wird zentral von der Stadt Langenfeld eine schrifltiche Absage verschickt. In diesem Schreiben werden Alternativen aufgezeigt. Dies können Kitaplätze in Kindertageseinrichtungen sein, die nicht als Prio benannt wurden, oder bei Kindern unter 3 Jahren die Kindertagespflege.

Wenn Sie Fragen zum Verfahren haben, können Sie sich an das Referat Kita, Schule und Sport, Herrn Vox und Frau Friedensdorf, wenden.

Aufnahmekriterien:

Die Aufnahme in die Kindertageseinrichtung wird vor Ort in den Kitas entschieden, wozu jeder Träger individuelle Aufnahmekriterien erstellt. Die Stadt Langenfeld ist hier nicht weisungsbefugt, jeder Träger entscheidet selbst über die Aufnahmekriterien, wodurch sich diese von Trägerschaft zu Trägerschaft unterscheiden können. Sprechen Sie für weitere Informationen die jeweilige Kita-Leitung an. Für die städtischen Kitas finden Sie die Aufnahmekriterien nachfolgend bzw. auf den Seiten der einzelnen Kitas.

Aufnahmekriterien der städischen Kindertageseinrichtungen (nur für Kitas in städtischer Trägerschaft)

Elternbeitragssatzung (gilt für alle Kindertageseinrichungen in Langenfeld und Kindertagespflege)

Anmeldung für die Kindertagespflege:

In Langenfeld sind über 60 Tagesmütter und Tagesväter tätig, die Kinderbetreuung von 4 Monaten bis 3 Jahre mit über 200 Plätzen anbieten. Die Anmeldungen für die Kindertagespflege erfolgt ganzjährig und direkt bei der Tagespflegeperson. Den aktuellen Flyer mit allen Personen finden Sie hier und alle weiteren Informationen zur Tagespflege.

Informationen zu den neuen Kitas in Langenfeld zum Kitajahr 2019/2020:

Zum 5. August 2019 eröffnete der Träger Kinderzentren Kunterbunt zwei Kitas in Langenfeld, eine 4-gruppige am Jansenbusch und eine 6-gruppige an der Kobert-Koch-Str..

Kita Jansenbusch

Kita Robert-Koch-Str.

Präsentation von Kinderzentren Kunterbunt vom Infoabend 10.10.2018

Im Oktober 2019 eröffnete die städtische Kita Geranienweg in Berghausen

Informationen zur Kita finden Sie hier

Übersicht aller Kita´s in Langenfeld

Stadtplan mit allen Kitas

Nummer Adresse Träger
1 Am Brückentor 6-8 Stadt Langenfeld
2 Fahlerweg 46 Stadt Langenfeld
3 Freiherr-vom-Stein-Straße 3 Stadt Langenfeld
4 Geranienweg 5 Stadt Langenfeld
5 Gieslenberger Straße 55 Stadt Langenfeld
6 Götscher Weg 54/64 Stadt Langenfeld
7 Immigrather Straße 58 Stadt Langenfeld
8 Jahnstraße 113 Stadt Langenfeld
9 Jahnstraße 2 Stadt Langenfeld
10 Langforter Straße 51 Stadt Langenfeld
11 Möncherderweg 37 Stadt Langenfeld
12 Ricarda-Huch-Straße 28 Stadt Langenfeld
13 Barbarastraße 31 St. Barbara, katholisch
14 Zehntenweg 44 St. Martin, katholisch
15 Josefstraße 6 St. Josef, katholisch
16 Christ-König-Weg 18 Christ König, katholisch
17 Treibstraße 33 St. Paulus, katholisch
18 Piusweg 6a St. Pius, katholisch
19 Lilienthalweg 4 Lilienthalweg, evangelisch
20 Am Brückentor 7 DRK, Deutsches Rotes Kreuz
21 Langforter Straße 72a AWO, Arbeiterwohlfahrt
22 Rheindorfer Straße 181 AWO, Arbeiterwohlfahrt
23 Elberfelder Straße 43 "Waldzwerge", private Initiative
24 Leipziger Weg 8 Heilpädagogischer Kindertagesstätte, Kreis Mettmann
25 Heidstraße 51 "Zwergenvilla". private Initiative
26 Robert-Koch-Straße Kinderzentren Kunterbunt
27 Jansenbusch Kinderzentren Kunterbunt
28 Zur Wasserburg 60 St. Maria Rosenkranzkönigin, Caritas